Alters- und Pflegeheim Steinfeld

Die ersten Gebäude des Alters- und Pflegeheims ‹Steinfeld› in Suhr wurden 1961 erbaut. Seither erfuh-ren sie mehrere Erweiterungen und Anpassungen. Die letzten, die 2003 fertiggestellt wurden, umfassten einerseits die Aufstockung des Hauptgebäudes um eine Etage – womit fünfzehn neue Einzelzimmer ge-schaffen wurden –, andererseits den Bau eines Mehr-zweckraums über dem bereits bestehenden Esssaal. Bei solchen Bauvorhaben ist den statischen Bedingun-gen der bestehenden Fundamente Rechnung zu tragen. Daher kamen für die Aufstockung Holzelemen-te zum Zug. Die wurden vorfabriziert und die Bauzeit dadurch verkürzt. Für den gesamten Umbau wurde ein objektbezogenes Brandschutzkonzept erarbeitet. Die Aufstockung baut auf einer Balkenlage auf, die direkt auf dem bestehenden Dach verlegt ist und die Lasten an definierten Punkten abgibt. Darin sind die techni-schen Installationen geführt. Die Zimmertrennwände sind mit Mineralwolle gedämmt und beidseitig mit einer doppelten Schicht Gipsfaserplatten verkleidet. Das mit einer extensiven Begrünung versehene Flachdach wird von einer ausgedämmten Rippenplatte getragen. Die Struktur der weiss lasierten Deckenbeplankung ist im Inneren des Gebäudes sichtbar. Die gedämmten Aussenwandelemente sind innen mit weiss lasierten Dreischichtplatten und aussen mit mitteldichten, diffusions-offenen Holzfaserplatten beplankt. Für die Aufstockung des Zwischentrakts durfte die Decke über dem Erdgeschoss nicht belastet werden. Deshalb ist darüber eine Decke aus vorgefertigten Hohlkasten-elementen verlegt. Das Dach des neuen Geschosses besteht ebenfalls aus einer Rippenplatte, welche mit einer heruntergehängten Decke zur Schallabsorption verkleidet ist.


Suhr

Bauherrschaft
Stiftung Alters- und Pflegeheim Steinfeld | Suhr

Architektur
Hertig Noetzli Wagner Architekten | Aarau

Ausführung Holzbau
Schäfer Holzbautechnik AG | Aarau

Baujahr 2003

Fotos
Jiri Vurma | Aarau

Hertig Noetzli Wagner | Aarau