Alterszentrum Höfli

Das Alterszentrum Höfli umfasst drei bez. vier Geschosse über Ter-rain und ein Untergeschoss. Im Erdgeschoss sind neben Wohneinheiten, eine Gewerbliche Küche, eine Mensa und ein Mehrzweck-raum vorhanden. In den oberen Geschossen befinden sich zusätzliche Wohneinheiten und Aufenthaltsräume. Auf dem Dach sind Technikräume platziert. Die Wohnbereiche bieten Pflegebetten, eine Demenzabteilung und Wohnen mit Service an. Das Gebäude ist in Hybridbauweise erstellt. Das Tragwerk ist aus Stahlbeton oder Mauerwerk. Nichttragende Aussenwände werden mit vorfabrizierten Holzelementen ausgeführt. Die Holzrahmen und die Installationsebene sind ausgedämmt und die Elemente werden geschossweise auf die Betonstirn abgestellt. Die Fassade ist hinterlüftet und besteht grundsätzlich aus einer ge-schlossenen Holzaussenwandbekleidung. Unterschiedlichen Strukturelemente und Ornamente aus Parallelbrettern zieren die Schalung und das Balkongeländer. Die Oberfläche hat einen feinsägeschnitt und ist braun kesseldruckimprägniert und zweifach lasiert.


Bad Zurzach (AG)

Bauherrschaft
Emil-Burkhard-Stiftung | Bad Zurzach

Architektur
Liechti Graf Zumsteg Architekten AG | Brugg

Ausführung Holzbau
PM Mangold Holzbau AG | Ormalingen

Baujahr 2016 - 2019

Fotos
Roland Bernath | Zürich